Björk veröffentlicht „Utopia“

„Utopia“ ist das neunte Studioalbum von Björk. Alle Songs hat Björk selbst geschrieben, einen von ihnen gemeinsam mit Sarah Hopkins. Fünf entstanden unter der Co-Autorenschaft von Arca, der außerdem dreizehn der Songs mit ihr produzierte. Ein Stück geht auf das Konto von Produzent Rabit.
Für die Produktion von „Utopia“ gründete Björk ein aus zwölf Frauen bestehendes Flötenorchester, das sie selbst arrangierte und leitete. Des Weiteren schrieb sie ein Arrangement für Hamrahlíðarkórinn, einen von Þorgerður Ingólfsdóttir geleiteten Chor.
Björk editierte und strukturierte das Album mit Protools, im Studio umgesetzt wurde es von Bergur Þórisson, Bart Migal und Chris Elms. Abgemischt haben „Utopia“ Heba Kadry und Marta Salogni, das Mastering übernahm Mandy Parnell.
Das Cover-Artwork zu „Utopia“ stammt von Jesse Kanda und entstand in Zusammenarbeit mit Björk, James Merry und Make-Up-Artist Hungry. Das übrige Album-Artwork umfasst neuartige digitale Illuminationen und Typografien von MM Paris.
In einem Statement bei Facebook schreibt Björk:
Ich bin voller Demut und Dankbarkeit, dass ich mein neues Album „Utopia“ für Ende des Jahres ankündigen darf. Ich kann es kaum erwarten, dass ihr es endlich hört. Das Cover wurde von dem außergewöhnlichen Talent Jesse Kanda gestaltet – mit meiner Unterstützung sowie der von James Merry und Hungry. Danke, dass du mich auf telepathische Weise verstanden hast. Unaussprechlicher Dank gilt auch Arca, der mit mir gemeinsam die Musik für dieses Album produzierte. Was für ein tiefgründiger und bereichernder Trip das war. Tausendfache Anerkennung und meine tiefste Verbeugung. Ich hoffe, es wird euch gefallen. Herzlichst. Björk.
Björk ist die erste Künstlerin, die für die Vorbestellung ihres Albums Kryptowährung zuließ. In ihrem Onlinestore kann man ab sofort mit Bitcoin (BTC), Audiocoin (ADC), Litecoin (LTC) and Dashcoin (DASH) bezahlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.