Linkin Park and Friends ehren Chester Bennington

Am 27.10.2017 ehrten Linkin Park in Los Angeles ihren Sänger Chester Bennington, der sich aufgrund von Depressionen am 20.07.2017 das Leben genommen hat. In vielen Videos erinnert die Band eindrucksvoll an ihren besonderen Sänger, der wie viele andere Menschen mit dieser schlimmen Krankheit nicht länger leben wollte. Aus diesem Grund hat Seite Witwe die Organisation 320 gegründet, die Auf Chesters Geburtstag am 20.03. Beruht.

An dem besonderen Abend War nicht nur die Rede von Talinda sehr bewegend, sondern vor allem natürlich die Musik, die die Band mit vielen befreundeten Musikern performten. Zahlreiche Musiker und Bands wie Depeche Mode, Metallica, Sum41, Blink182, U2, Alanis Morrisette,  Paul McCartney, Korn, Gavin Rossdale u.v.a. zollten Chester teilweise mittels Video-Botschaft oder persönlichen Auftritten ihren Tribut. Es gab sehr viele Höhepunkte an diesem abend. Ein erster War ganz gewiss, als die Bühne ohne Sänger und ansonsten ganz dunkel präsentiert wurde. Lediglich ein Spot war auf einen mit Efeu-Ranken behangenen Mikrofonständer gerichtet, als die Töne zu „Numb“ erklangen. Die 17.000 Fans im Publikum sangen für Chester.

Schwerlich dieses zu toppen, doch Gavin Rossdale gab alles, um mit „Leave out all the rest“ für Chester unvergessen zu bleiben.

Es folgten Auftritte von Alanis Morrisette, Blink 182, Sum41, No Doubt, Civil Twilight. Als nächsten Höhepunkt kam Kiiara mit einem weiteren großen Hit „Heavy“ auf die Bühne. „One More Light“ wurde von Mike Shinoda beeindruckend alleine gesungen. Danach präsentierte Mike einen Song, den er 8 Tage nach Chesters Tod geschrieben hat. „Looking for an answer“ ist eine Songidee, die er gerne in unbekannter Zukunft umsetzen möchte.

Das alles geht doch nicht mehr besser, doch….denn „In the end“ rappte Mike seinen Part und das Publikum übernahm Chesters Gesang…. einfach unglaublich. Wäre der Anlass nicht so traurig… ein absolutes Mega-Event, dass für alle Zeit unvergessen bleiben wird. Vielen Dank Chester. Vielen Dank Linkin Park.

Hier könnt ihr euch das über 3 Stunden dauernde Konzert ansehen:

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.