Plastikmüll wird reduziert…. ähm?

Seit mehreren Monaten gibt es keine Plastiktüten mehr beim Einkaufen. Vor Jahrzehnten sollte der “Jutesack” diese ja auch schon eh ablösen. Leider waren da noch nicht genug Meere vergiftet, so das jetzt der Druck auf die Politik gestiegen ist. Somit gibt es keine Plastiktüten mehr beim Einkaufen gratis. Man kann sie aber immer noch kaufen. Zahlreiche Firmen haben nun auch auf Papiertüten umgestellt. Allerdings nicht die schlauesten Bürger der Welt, die in den Ämtern, denn die haben beschlossen, das man Hundekot doch gefälligst aufheben soll, um es dann in kostenlos zur Verfügung gestellte Plastiktüten zu stecken. Wir haben ja auch kein MRSA Problem in deutschen Krankenhäusern. Nein. Da kann man noch mal schön im Kot des Hundes wühlen, wenn man selbst noch kein MRSA hat. Etwas das selbst verrottet und von anderen Tieren zum Nestbau benötigt und gefressen wird, sollen wir zu dem ohnehin schon riesigen Müllberg kippen. Clever! Natürlich waren die Stadt, da aber auch schon schlau und hat findigen Meinungsmachern direkt den Wind aus den Segeln genommen und schreibt auf die Tüten drauf, das der Kot samt Beutel verbrannt wird, um daraus Energie zu gewinnen. Die sind einfach zu schlau für diese Welt.

Das Ergebnis in Deutschlands Parks sind dann so aus:

Plastikbeutelchen überall im Park verteilt. Teilweise mit Kot, aber auch oft durch Gut-Menschen aus der Halterung entnommen und vom Winde verweht oder als kleines Dankeschön an den Planeten einfach fallen gelassen. Ach, Menschheit… Du bringst uns jeden Tag zum lachen. Vielen Dank dafür.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.