Depeche Mode: Black Celebration wird heute 31 Jahre alt

Depeche_Mode_-_Black_CelebrationAm 17.03.1986 veröffentlichten Dave Gahan, Martin Gore, Alan WIlder und Andrew Fletcher ihr fünftes Studioalbum namens “Black Celebration”. Der Name war Programm. Nach dem die Band den Weggang von Vince Clarke inzwischen gut weggesteckt hatte und der Durchbruch in Europa mit “People are People” gelungen war, hatte die Band nun ein Jahr mehr Zeit um an einem Album zu arbeiten, da im Jahre 1985 die erste Singles Collection der Engländer erschienen ist. Diese Zeit machte sich vor allem Alan Wilder zur Nutze, indem er jeden einzelnen Sound entsprechend modifizierte, daß kein Ton mehr so klang, wie er ursprünglich aus den Synthesizern zu hören war. Darüber hinaus veränderte die Band ihr Image optisch und arbeiteten erstmalig mit Anton Corbijn als Regisseur für das Video zu “A Question of time” zusammen. Zu den Lederjacken und Lederhosen wurde auch der zuvor eingeschlagene Sound düsterer und melodischer. Während bei “Master & Servant” oder “Everything Counts” noch sehr maschinelle Strukturen zu hören waren, erlebt die Melodie mit Songs wie “Fly on the windscreen, “Black Celebration” oder “Here is the house” eine völlig neue Dimension. Das Album klettert in Deutschland bis auf Platz 2 der Charts und erreicht in Grossbritanien einen großartigen vierten Platz. Die große Depeche Welle schwappt nun aber auch nach Amerika über und so landet das Album in den Top 100!

 

No. Title Length
2. “Black Celebration” 4:55
3. “Fly on the Windscreen – Final” 5:18
4. “A Question of Lust” 4:20
5. “Sometimes” 1:53
6. “It Doesn’t Matter Two” 2:50
7. “A Question of Time” 4:10
8. “Stripped” 4:16
9. “Here Is the House” 4:15
10. “World Full of Nothing” 2:50
11. “Dressed in Black” 2:32
12. “New Dress”

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.