Depeche Mode live bei Letterman

dave-mart-2013-liveHeute Nácht spielten Depeche Mode ein Live Set bei der David Letterman Show in New York. Neben der aktuellen Single Heaven, gab es auch den ersten Vorboten Angel des Albums Delta Machine zu hören. Dazu gesellten sich Walking in my shoes in einer brandneuen Live Version, Personal Jesus, Enjoy The Silence und glücklicherweise mal wieder das geniale Barrel Of A Gun, in einer live veränderten Version, die dem Original etwas hinter her läuft. Dave präsentierte sich wie fast immer zu letzt in einem schwarzen Anzug mit weissem Hemd und dunkler Weste. Martin trug eine Lederjacke. Musikalisch wurde Fletch von Peter Cordeno und Christian Eigner unterstützt. Martin spielte natürlich Gitarre und stand bei den rein elektronischen Songs am Synthie. Doch das Beste an diesem Abend waren ja gar nicht die bekanntesten Songs der Band, sondern die Songs des neuen Albums, die (fast) noch niemand kannte. Depeche Mode haben es nun 10 Tage vor der Veröffentlichung wirklich geschafft, dass alle Songs des Albums unter Verschluss waren. Erst ihr Live Auftritt hat die Live Versionen zu Raw Nerve/ Soft Touch, Should be higher und auch unseren Favoriten und die zweite Single Soothe my soul offenbart. Die Band spielte an diesem Abend zwei mal live. Einmal in der David Letterman Show die aktuelle Single und nach der Aufzeichnung trat die Band im gleichen Studio auf und präsentierte ihre Auswahl der neuen Songs in Verbindung mit ihren größten Hits. Dabei spielten sie zum zweiten mal “heaven”, zu dem Martin eine etwas andere Gitzarrenmelodie zum Besten gab. Wir durften vor einem Monat das komplette Album und können allen Zweiflern versprechen, das es noch einiges mehr an gutem Material auf dem 13. Depeche Mode Album zu hören gibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.